casi-abi 04
 

jakob








gut kirschen essen


*05.03.1985 – Mathe, Bio
Was gibt‘s zum Frühstück? Chocos und schwarzen Tee mit Milch. Wie magst du deinen Kaffee? Gar nich. Von wem möchtest du dir deinen Kaffee servieren lassen? Alexandra Maria Lara. Die Nutella oder das Nutella? Des Nutella. Lieblingsschlumpf? Schlaubi. Tolle Worte mit W, E, E, D und Y? Würzburg, Essen, Europa, Derb, Yacht. Wo soll‘s noch hingehen? Afrika. Lieblingskinderbuch? Alles von Karl May. Bücher und Musik? Hermann Hesse: „Demian“, Paulo Coelho: „Veronika beschließt zu sterben“, Eric Emanuel Schmitt: „Oskar und die Dame in Rosa“; Reggae von Tiken Jah Fakoly bis Anthony B. und Hip-Hop von Beginner bis Blumentopf. Zitat: „Du schaffst das schon“ (Rolf Zuckowski)


44 Gründe, die unseren Jakob so unverwechselbar machen.

Blond, immer schmunzelnd, partysüchtig, klug, immer den vollen Durchblick habend, gut gekleidet, ein Lächeln auf den Lippen, nicht rauchend, dafür gelegentlich einen trinkend, keineswegs allen Freuden des Lebens entsagend, hip-hoppend, rucksacktragend, festivalbesuchend, bartzupfend, traubenzuckerdabeihabend, roten Polo fahrend, Koch und Brose arbeitend, work-and-travelnd in Australien, 15 Punkte schreibend, singend, überall beliebt, immer ein offenes Ohr habend, Klassensprecher sein, auf der Leiter stehend, dicke Katze besitzend, trotz anfänglichen Schwierigkeiten immer sicher fahrend, bald Medizin studierend, bei Coburgs Mädels beliebt, im Unterricht meist zurückhaltend, mit Tasler Wortgefechte führend, mit seinen Jungs Basketball spielend, Kakteen sammelnd, Hofgarten besuchend, Hände in die Hosentasche steckend, Focus- und SZ-lesend, feste anti-konservative Meinung habend, mit Franzi um gute Leistungen konkurrierend, nachmittags Tierdokumentationen und Abschlussklasse schauend, in Scheuerfeld am Berg wohnend.

Lieber Jakob, wir alle wünschen dir für das kommende Jahr Australien und natürlich auch für die Jahre danach im Studium alles Gute. Bleib dir einfach treu dann wird sich der Rest “fast von allein” ergeben. Falls du doch irgendwann mal auf Hilfe angewiesen sein solltest, weißt du ja, wo du uns findest! Bleibt nur noch zu sagen:

Zeig der Welt, was du drauf hast und hau immer voll rein!