casi-abi 04
 

lk bio








menschen – günther – sensationen

Sind Sie für den Bio-Lk bei Günther Secker geeignet? - Ein Test.

1. Von welcher Schule kommen Sie?
a) Ich bin ein „discipulus electus“ vom Casimirianum und sapere aude ganz gerne. (0)
b) Ich schütze Vögel und weiß alles, ich komme vom Albertinum. (2)
c) Ich bin Günther Secker. (1)

2. Wie waren ihre Leistungen in Biologie und Ihr biologisch-chemisches Verständnis von der 5. bis zur 11. Klasse?
a) Sehr gut, ich kann das gesamte Periodensystem auswendig und weiß, was Kohlenhydrate sind. (0)
b) Mittelmäßig, ich kann einen Apfel von einer Tomate unterscheiden. (2)
c) Schlecht, ich finde den dritten Stock des E- Baus nur mit fremder Hilfe und weiß eigentlich nie, ob ich nun in Erdkunde oder Biologie sitze. (1)

3. Welche Heftführung bevorzugen Sie?
a) Reich bebildert, so dass es auch für jeden, der nicht lesen kann, möglich ist, Bio zu verstehen. Und für die schönen Menschen von nebenan. (1)
b) Ich lerne im Schlaf und bin auf mein Heft angewiesen, weil ich es unter mein Kopfkissen legen möchte. (0)
c) Mir genügen Überschriften mit unvollständigen Stichpunkten, denn ich habe hellseherische Kräfte. (2)

4. Welche mediale Unterrichtsgestaltung haben Sie im Laufe ihrer Schullaufbahn lieben gelernt?
a) „Ich filme selbst gerne mit 8mm, Klasse.“ (1)
b) Ich liebe Dias spiegelverkehrt, auf dem Kopf und unscharf, abgesehen davon, dass sie schon vergilbt sind und deshalb die aufwendige farbliche Darstellung nicht mehr erkennbar ist. (2)
c) Für mich kommen nur noch modernste Filmtechnik und aufwendig aufgearbeitete DVDs mit Dolby-Surround-Technik in Frage. (0)

5. An dieser Stelle wollen wir ein Exempel statuieren:
Ein verzweifelter Kollegiat stellt folgenden elementare Frage: „Wie funktioniert noch mal das Prinzip der Natrium-Kalium-Pumpe?“
Kreuzen Sie bitte die erwartete bzw. erwünschte Antwort an!

a) Biologie-Schulbuch Daumer S. 145, Spalte 2, Absatz 3, Zeile 8. (0)
b) Das Prinzip der Natrium-Kalium-Pumpe wird vom Kursleiter mit Hilfe der beiden im Klassenzimmer befindlichen Türen illustriert, wobei die Auslastung der Pumpe durch die im Türrahmen feststeckenden Fünftklässler den Kollegiaten näher gebracht wird. (2)
c) Viel zu umweltschädlich! Ich bevorzuge Rapsöl-Direkteinspritzung. (1)

6. Wie würden Sie Smarties mit einem Bio-LK in Verbindung bringen?
a) Der Kursleiter besticht mich kurz vor dem Abi mit Süßigkeiten, damit ich etwas lernen werde. (1)
b) Als wirksame Schussmunition gegen den ununterbrochen schwätzenden Vordermann. Wahlweise als Vogelfutter. (0)
c) Als Erklärungshilfe für tiefschürfende, evolutionsbiologische Erkenntnisse. (2)

7. Was bringen Sie mit der Textzeile „Tausendmal berührt, tausendmal ist nichts passiert“ in Verbindung?
a) Die Liebe zu meiner Kindergartenfreundin. (0)
b) Die Definition meines Biolehrers für das Prinzip der Erregungsübertragung der Nervenbahnen. (2)
c) Ich habe dieses Lied schon immer gehasst und bin froh, wenn ich nicht daran erinnert werde. (1)


Auswertung:

0 bis 5 Punkte
Ihre Erwartungen und Voraussetzungen sind eindeutig zu hoch! Es wäre besser, sich für einen anderen Lk zu entscheiden. Sie sollten bedenken, dass in einem Bio-Kurs mit Günther Secker fast ausschließlich schöne Menschen von nebenan der Abfrage zum Opfer fallen, was aber im Lauf der zwei Kollegstufenjahre dazu führt, dass geistige Anwesenheit der Casimirianer immer mehr zu körperlicher Abwesenheit wird.

6 bis 10 Punkte
Sie haben die Erwartungen und Voraussetzungen wie die meisten von uns zu Beginn der 12. Klasse. Ein Tipp: Warten Sie zwei Jahre und wiederholen Sie dann den Test noch einmal. Dann werden Sie gelernt haben, Ihr notwendiges Wissen aus unvollständigen Überschriften und Strichpunktaufzählungen zu beziehen.

11 bis 16 Punkte
Herzlichen Glückwunsch! Sie sind perfekt geeignet für den Lk Biologie bei Günther Secker oder Sie sind Günther Secker. Man könnte glatt glauben, Sie hätten den Lk bereits besucht. Haben wir nicht alle eine Natrium-Kalium-Pumpe?


Wir bedanken uns dafür, dass wir durch das Wiederholen des Lehrplanwortlautes alle heil durchs Bio-Abi gekommen sind und wünschen dem Herrn Secker in Zukunft kleinere Kurse. 22 sind eindeutig zu viel!
Falls dieser Artikel bei einigen Lesern einen falschen Eindruck erwecken sollte, wollen wir hiermit klarstellen, dass Herr Secker uns sehr viel beigebracht hat und dass seine Erklärungen die teilweise verwirrenden und missverständlichen Hefteinträge wieder wettmachten und wir somit im Großen und Ganzen doch sehr viel gelernt haben.